Das Huthaus und die Ausstellung

Die Geschichte unseres Pferdegöpels nach dem Krieg

Der Pferdegöpel Johanngeorgenstadt. Es ist fantastische Geschichte über das Vergehen und Werden. Es ist eine Erfolgrerer erlebbarer Geschichte!

Göpellogo

Als der Pferdegöpel wiedererrichtet wurde, war es auch notwendig ein Wirtschaftshaus zu schaffen. Angeregt wurde der Nachbau des ehemaligen Huthauses des "Eleonora Stollns" als Funktions- und Ausstellungsgebäude. Das Huthaus war 1950 durch die Haldenerweiterung der Wismut und die neu gebaute Haldenbahn abgerissen worden. Der Stollen selbst war u.a. für die Wasserversorgung Johanngeorgenstadt's zuständig. Und das was geschaffen wurde kann sich sehen lassen. Ein schmuckes Gebäude und eine Ausstellung wurden geschaffen.
Doch sehen Sie selbst.

Die Ausstellung im Huthaus
Copyright
Information

Sie haben natürlich die Möglichkeit uns in unserer Arbeit zu unterstützen

Sollten Sie den Förderverein Pferdegöpel e.V. bei seiner Tätigkeit unterstützen wollen, bitten wir um eine Überweisung auf unser Spendenkonto bei der Erzgebirgssparkasse: IBAN: DE20 87054000 3635001669 BIC: WELADED1STB Außerdem bitten wir um eine kurze Info per Post, Mail oder Telefon mit Ihrer Adresse, damit wir Ihnen eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung zusenden können....

Folge uns